DailyFX – Do, 28.05.2015

vitalij_profilbild_klein Autor Vitalij Lukowitsch
Beruf Analyst/Trader | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen
Unternehmen Scalp-Trading.com
Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

EURUSD

Analyse: Tatsächlich konnte der Eurokurs sich gestern wie hingewiesen in der Zone bei 1.0840 stabilisieren und leitete den Abpraller ein. Angesichts der bullischen Tagesumkehrkerze am 61.8 Fib. Level, sollten weitere Anstiege heute folgen- Eventuell bis 1.10. Ausschlaggebend dafür, dürften Fundamentalimpulse bezüglich einer Griechenland-Lösung aus dem G7-Finanzministertreffen in Dresden sein. Sollten sich die Finanzminister nicht einig werden, sind Kursverluste bis in den Bereich der aufsteigenden Trendlinie (blau) zu erwarten.

28.05_2015_eurusd_daily

Quelle: Eigene Darstellung

USDCAD

Analyse: Am interessanten Kursniveau des 61.8 Fib. Levels befindet sich der USDCAD. Bärische Umkehrkerzen dürften zu kurzfristigen Shortpositionierungen einladen. Aufgrund des starken US-Dollars, ist ein Anstieg bis 1.2550 nicht auszuschließen, stellt aber das unwahrscheinliche Szenario dar.

28.05.2015_USDCAD_daily

Quelle: Eigene Darstellung

NZDUSD

Analyse: Parallel zu der Stabilisierung im EURUSD, kann für den heutigen Tag vielleicht auch der NZDUSD an der Unterstützung abprallen und eine Korrektur einleiten. Mittelfristig erwarten wir jedoch Kursrückgänge bis 0.7 USD. Diesbezüglich sollten potenzielle Korrekturendpunkte zu Shortpositionierungen genutzt werden.

28.05.2015_NZDUSD_daily

Quelle: Eigene Darstellung

GOLD

Analyse: GOLD stabilisiert sich an der Trendlinie, woraus eine Longbewegung resultieren kann. Umgekehrt löst der Bruch der Trendlinie ein Shortsignal aus, sollte sich die USD-Stärke heute fortsetzen.

28.05.2015_GOLD_H4

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here