DailyDAX – Mo, 19.06.2017

simon_profilbild_klein Autor Simon Schreiber | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

DAX – H4

Marktsituation / Analyse :

Der Deutsche Leitindex zeigt sich auf dem H4 Chart weiter aufwärts gerichtet mit einem steigenden Marktmuster. Alle Zeiteinheiten stehen auf unserer Trendampel aktuell auf grün/Long. Aufgrund der über-und untergeordneten Trendstruktur stehen für uns lediglich Long Positionen im Fokus. Short Positionen würden wir frühstens unter dem VWT in Betracht ziehen. Neue Long Positionen sind aktuell aus der Korrektur heraus im Bereich des VTH + DailyS1 möglich. Auch der M15 Chart ist frisch auf Long gedreht. Eine Berührung des M15 STD könnte für eine kurzfristige Stabilisierung sorgen. Gewinnmitnahmen auf der Oberseite würden wir im Bereich des DailyR1/R2 realisieren. Übergeordnet steht weiterhin die Trendfortsetzung und der Bruch des VWHs im Fokus.

Aktueller Chart:

Quelle: eigene Darstellung.

DowJones – H1

Marktsituation / Analyse :

Der DowJones kennt seit Wochen und Monaten nur eine Richtung, weiter hinauf. Wie lange sich der aktuelle Aufwärtstrend und Impuls noch ausdehnt können wir nicht sagen. Wir konzentrieren uns jedoch ausschließlich auf das konsequente und duplizierbare Umsetzen aktiver Strategien. Diese beinhalten unter anderem, dass ein Trend solange gehandelt werden „kann“ bis er gebrochen ist. Bedeutet für den DowJones, dass es in diesem Umfeld fatal sein kann nach mittelfristigen Short Positionen zu suchen. Das Argument, „wir sind überkauft/überdehnt“ interessiert an dieser Stelle nicht. Wir oft hat man sich in den letzten Wochen mit Short Gedanken die Finger verbrannt. Wir konzentrieren uns somit wie bereits erwähnt lediglich auf Long Positionen. Diese können in dieser Woche wieder ab dem H1 STD bei 21.345 Punkten gesucht und eröffnet werden. Für mittel-bis langfristige Läufer Positionen könnte der Unterstützungsbereich um die H4 EMA200 bei 21.060 – 21.150 Punkten interessant werden.

Aktueller Chart:

Quelle:eigene Darstellung.

SP500 – H4

Marktsituation / Analyse :

Der marktbreite Sp500 konnte sich auch in der vergangenen Handelswoche mustergültig am H4 STD bei 2423 Punkten stabilisieren und ansteigen. Aktuell nähert sich der Kurs den Allzeithochs von unten an. Ein Ausbruch (Long) steht natürlich weiterhin im Fokus. Für einen optimalen Ausbruch bedarf es jedoch einem engen höheren Tief, um gute Bedingungen zu schaffen. Desweiteren liegt unmittelbar im Ausbruchsbereich der WeeklyR1 bei 2444 Punkten. Somit gilt es trotz intakten Aufwärtstrends vorsichtig mit neuen Long Positionen zu agieren. Für Short Positionen fehlt uns sowohl über-als auch untergeordnet jegliche Umkehr oder Trendwende.

Aktueller Chart:

Quelle: eigene Darstellung.

NASDAQ100 – H1

Marktsituation / Analyse :

Der Nikkei konnte am frühen Morgen bereits das VWH und VTH bei 20.053 Punkten übersteigen. In diesem Zuge wurde auch eine abwärts gerichtete Widerstandslinie bullisch aufgelöst. Ob es sich bei der aktuellen H1 Formation um eine bullische Flagge handelt wird sich noch zeigen. Aus charttechnischer Sicht sind nun Long Positionen wie im Chart markiert möglich. Wir präferieren jedoch den Einstieg aus der Korrektur heraus. Ein enger Stop unter dem VTT wäre gegenwärtig möglich.

Aktueller Chart:

Quelle: eigene Darstellung.

Viel Erfolg,

Simon Schreiber.


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Simon Schreiber. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Schreiber hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 9:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

twitter_banner_main

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here