DailyDAX – Do, 15.06.2017

simon_profilbild_klein Autor Simon Schreiber | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

DAX – D1

Marktsituation / Analyse :

Der Deutsche Leitindex generierte im gestrigen Handelsverlauf ein neues Rekordhoch bei 12.921 Punkten. Auch wenn die Gewinne nicht bis zum späten Abend gehalten werden konnten, wurde sowohl der über-als auch untergeordnete Aufwärtstrend bestätigt. Auf dem übergeordneten Tageschart sieht man jedoch nun einen temporär gescheiterten Ausbruch (Long). Ob in den nächsten Tagen eine erneute bullische Auflösung erfolgt wird sich noch zeigen. Gegenwärtig halten wir uns jedoch vor neuen mittelfristigen Long Positionen zurück. An dieser Stelle jedoch auch der klare Hinweis, dass dieses Umfeld KEINE mittelfristige Short Zone ist. Wirklich Short gehen wir erst, wenn wenigstens der H1 Chart auf Short/rot kippt. Für den kurzfristigen Handel würden wir neue Long Positionen aus der Korrektur heraus im Bereich des H4 STD bei 12.705 Punkten suchen und eröffnen. Long Positionen mit Läufer Potential sind weiterhin im Bereich des VWT + DailyS3 möglich, bullische Umkehrsignale/Trendwenden vorausgesetzt.

Aktueller Chart:

Quelle: eigene Darstellung.

DowJones – M30

Marktsituation / Analyse :

Der DowJones zeigt sich weiterhin aufwärts gerichtet mit einem leicht steigenden Marktmuster. Auch hier gelang es ein neues Rekordhoch zu generieren und die über-und untergeordneten Aufwärtstrends wurden bestätigt. Gegenwärtig würden wir jedoch weitere Kursentwicklungen vorerst abwarten. Auf der Oberseite liegt ein markanter Widerstandsbereich aus statistischen Werten + Pivot Zonen bei 21.415 – 21.470 Punkten. Ein Rücksetzer würde in dieser Zone nicht überraschen. Dennoch präferieren wir unverändert Long Positionen. Diese können heute ab 21.250 Punkten gesucht und eröffnet werden. Läufer Positionen können im Bereich des DailyS2/S3 ab 21.215 Punkten gesucht werden.

Aktueller Chart:

Quelle:eigene Darstellung.

HK50 – H4

Marktsituation / Analyse :

Der Chinesische Leitindex, Hangseng, befindet sich übergeordnet in einem intakten Aufwärtstrend. Aktuell findet eine impulsive Korrektur statt und neue mittelfristige Long Positionen könnten aus der Korrektur heraus interessant werden. Vor allem in der Vergangenheit zeigte der H4 STD seine Wertigkeit und lies den Kurs im Zuge eines Tests deutlich stabilisieren. Neue Long Positionen sind somit bei untergeordneten Umkehr und Trendwende Formationen ab 25.235 Punkten möglich. Der Ausbau von Long Positionen wäre im Bereich des D1 STD + Pullbackbereich bei 24.750 Punkten möglich.

Aktueller Chart:

Quelle: eigene Darstellung.

NASDAQ100 – M15

Marktsituation / Analyse :

Im Nasdaq setzte am späten Mittwoch Abend ein erneuter Kursrutsch von knapp 70 Punkten ein. Auch wenn das auf übergeordneter Sicht ein Tropfen auf den heißen Stein ist, sollte man sich vergegenwärtigen, dass der H1 Chart auf frisch Short gedreht ist. In der gestrigen Ausgabe wurde auf mögliche Short Chancen bei 5.770 Punkten hingewiesen. Dieses Setup ging aus kurzfristiger Sicht auf. Für den heutigen Handel stehen kurzfristige Short Positionen wie im Chart markiert im Fokus. Im Bereich der VTTA würde eine erneute Stabilisierung nicht überraschen. Spekulative Long Positionen wären somit ab 5.625 Punkten möglich. Mittel-bis langfristig wird der Long Einstieg ab 5.540 Punkten wieder interessant. In dieser Zone ist neben dem DailyS2/S3 auch der D1 STD vorzufinden.

Aktueller Chart:

Quelle: eigene Darstellung.

Viel Erfolg,

Simon Schreiber.


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Simon Schreiber. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Schreiber hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 9:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

twitter_banner_main

Diesen Beitrag teilen: