DailyDAX – Mi, 12.04.2017

simon_profilbild_klein Autor Simon Schreiber | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

DAX – H4

Marktsituation / Analyse :

Nach einer leicht schwächeren Eröffnung konnte sich der Deutsche Leitindex am gestrigen Vormittag stabilisieren und in Richtung 12.200 Punkte ansteigen. Bei 12.222 Punkten verzeichnete der Index sein Tageshoch und leitete ausgehend von dieser Kursnotierung eine dynamische Abwärtsbewegung und Korrektur ein. In diesem Zuge wurde der Unterstützungsbereich bei 12.060 Punkten erreicht, auf welchen wir im gestrigen Artikel hingewiesen haben. Eine erneute Stabilisierung setzte ein und die Tagesverluste wurden bis zum spätesten Abend nahezu neutralisiert. Auf dem übergeordneten H4 Chart befindet sich der DAX unverändert in einem aufwärts gerichteten Trend mit steigenden Tiefs und Hochs. Die aktuelle Korrektur (untergeordneter Abwärtstrend) kann jederzeit bullisch aufgelöst und beendet werden. Neue Long Positionen sind heute konkret über dem VTH bei 12.222 Punkten möglich. Aus der Korrektur heraus können bullische Umkehrsignale am VTT + DailyS1 bei 12.050 Punkten gekauft werden. Initial Stop für heutige Long Positionen wäre unter 11.900 Punkten angebracht.

Aktueller Chart:

Gestrige Analyse :

Update + Analyse heute :

Quelle: eigene Darstellung.

DowJones – D1

Marktsituation / Analyse :

Die Handelsvolatilität lies in den letzten Tagen und Wochen für viele Anleger zu wünschen übrig. Da untergeordnet wenig nennenswerte Marken vorhanden sind, vergegenwärtigen wir uns erneut die übergeordnete Chartsituation. Der DowJones zeigt sich weiterhin in einem Aufwärtstrend mit einem Marktmuster aus steigenden Tiefs und Hochs. Ausgehend vom Rekordhoch konnte eine Korrektur (Short) eingeleitet werden, welche sich untergeordnet als Abwärtstrend darstellt. Für mittelfristige Anleger gilt es weiterhin eine größere Korrektur abzuwarten, um sich erneut in Trendrichtung (Long) positionieren zu können. Die Wochen Pivot Zonen bieten hier interessante Einstiegsmöglichkeiten. Vor allem den Unterstützungsbereich um 20.100 – 20.200 Punkten gilt es hier hervorzuheben.

Aktueller Chart:

Quelle:eigene Darstellung.

SP500 – D1

Marktsituation / Analyse :

Ähnliche Situation im marktbreiten Sp500. Dieser befindet sich ebenfalls in einer Flaggenformation (untergeordneter Abwärtstrend). Im gestrigen Handelsverlauf gelang dem Kurs die Stabilisierung am Wochen Pivot S1 bei 2337 Punkten. Neue Long Positionen mit Läufer Potential würden wir erst wieder ab dem Weekly S2 oder S3 suchen. Auch den Tagesstandard bei 2311 Punkten gilt es als starke Unterstützung zu nennen. Somit wäre es ratsam sich diese Marken mit Alarmen zu verstehen um sich nicht von qualitativ minderwertigen Trades untergeordnet hinreißen zu lassen.

Aktueller Chart:

Quelle: eigene Darstellung.

EuroStoxx – H4

Marktsituation / Analyse :

Der EuroStoxx weist auf dem H4 Chart ein Marktmuster aus steigenden Tiefs und Hochs vor. Mit dem jüngsten  Test der H4 Unterstützung bei 3.445 Punkten konnte untergeordnet eine dynamische Stabilisierung (Long) eingeleitet werden. Für den heutigen Tag könnte der bullische Bruch und die Trendfortsetzung (Long) über 3.506 Punkten interessant werden. Aufgrund der übergeordnet stark überdehnten Aufwärtsbewegung wären jedoch eine rasche Gewinnmitnahme und ein enger Stop empfehlenswert.

Aktueller Chart:

Quelle: eigene Darstellung.

Viel Erfolg,

Simon Schreiber.


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Simon Schreiber. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Schreiber hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 9:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

twitter_banner_main

Diesen Beitrag teilen: