Wochenausblick Aktien – KW45

simon_profilbild_klein Autor Simon Schreiber | Alle Artikel von diesem Autor anzeigen lassen

Offenlegung Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

(1) Amgen Inc (US0311621009)

Marktlage/Faktensituation/Analyse : 

In den letzten Wochen konnte die Aktie von Amgen Inc deutlich nachgeben und erreicht nun die Wochen EMA200 (blau) stark überverkauft. Aus charttechnischer Sicht könnten bullische Umkehrsignale für die Eröffnung von Long Positionen genutzt werden. Doch auch eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung wäre denkbar. Konkret unter 130,00$ wären weitere Abgaben möglich. Noch zeigt sich übergeordnet das steigende Marktmuster jedoch intakt und eine Kurserholung (Long) wäre denkbar. Beide Handelsszenarien wurden Ihnen im Chart markiert. Für Long Positionen wäre ein enger Stop und einer rasche Gewinnmitnahme empfehlenswert. Für spekulative Shorts sollte ebenfalls ein aggressiver Stop aufgrund der stark überverkauften Situation gewählt werden.

Wochenchart:

06_11_2016_amgen_inc

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+4,31%) eine Underperformance (-14,49%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie stark korrigieren.

(2) Axel Springer (DE0005501357)

Die Aktie von Axel Springer befindet sich gegenwärtig in einer interessanten Chartkonstellation. Neben der Wochen EMA200 (blau) ist auch eine markante aufwärts gerichtete Unterstützungslinie im Bereich von 43,00€ vorzufinden. Untergeordnet sind erste bullische Umkehrsignale erkennbar. Aus markttechnischer Sicht wären jedoch weitere Abgaben in Richtung 37,00€ möglich. Übergeordnet halten wir jedoch an einer bullischen Trendfortsetzung fest. Der Ausbau von Long Positionen wäre bei einem nachhaltigen Bruch der Marke von 50,00€ opportun.

Marktlage/Faktensituation/Analyse:

Wochenchart:

06_11_2016_axel_springer

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+4,31%) eine Underperformance (-12,13%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie stark korrigieren.

(3) Bechtle (DE0005158703)

Marktlage/Faktensituation/Analyse :

Die Aktie von Bechtle weist übergeordnet unverändert ein Marktmuster von steigenden Tiefs und Hochs vor. Untergeordnet herrscht ein intakter Abwärtstrend vor. Auch wenn die Tages EMA200 (blau) bereits unterschritten wurde, würden aus chart-und markttechnischer Sicht bullische Stabilisierungen im aktuellen Unterstützungsbereich nicht überraschen. Mittelfristige Kauf Positionen wären wie im Chart markiert opportun. Ein Stop unter 80,00€ wäre dennoch empfehlenswert. Kursziele auf der Oberseite liegen im Bereich des aktuellen Rekordhochs bei 104,00€.

Tageschart:

06_11_2016_bechtle

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+4,31%) eine Outperformance (+3,03%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie dennoch korrigieren.

(4) CA Inc (US12673P1057)

Marktlage/Faktensituation/Analyse:

Die Aktie von CA befindet sich aktuell in einem interessanten Pullbackszenario. Unmittelbar im Bereich von 30,00$ ist neben einer abwärts gerichteten Unterstützungslinie auch das 76,4er Retracement der jüngsten Aufwärtsbewegung vorzufinden. Bullische Umkehrsignale können in dieser Zone für die Eröffnung von Long Positionen genutzt werden. Ein Stop unter der Wochen EMA200 (blau) wäre sinnvoll. Unter 26,00$ sollte man jedoch spätestens mögliche Long Positionen absichern.

Wochenchart:

06_11_2016_ca_inc

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+4,31%) eine Outperformance (+9,02%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie dennoch korrigieren.

(5) Continental (DE0005439004)

Marktlage/Faktensituation/Analyse:

Bereits mehrfach wurde auf die Aktie von Continental hingewiesen. Der Kurs nähert sich aktuell erneut einem interessanten Unterstützungsbereich bei 163,00€. Auch hier halten wir eine bullische Stabilisierung für wahrscheinlich. Ein enger Stop wäre dennoch empfehlenswert, da der Kurs unter 160,00€ weitere Abgaben zügig intensivieren könnte. Das nächste Kursziel würde im bärischen Fall im Bereich von 130,00€ liegen. Auf der Oberseite wären gegenwärtig die Kursziele im Bereich der jüngsten Hochs bei 220,00€ zu nennen.

Wochenchart:

06_11_2016_continental

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+4,31%) eine ausgeprägte Underperformance (-22,29%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie stark korrigieren.

(6) Deutsche Euroshop (DE0007480204)

Marktlage/Faktensituation/Analyse:

Die Aktie der Deutschen Euroshop korrigiert aktuell in einem leicht abwärts gerichteten Trendkanal in einem übergeordneten Aufwärtstrend. Auch wenn aktuell kein Handelsbedarf besteht, wäre es sinnvoll sich diesen Basiswert zu merken und Alarme zu setzen. Unmittelbar im Bereich von 32,00 – 36,00€ ist der Kurs gut unterstützt. Sowohl mittel-als auch langfristige Käufe wären in diesem Bereich opportun, bullische sind jedoch die Voraussetzung für eine Positionierung auf der Long Seite.

Wochenchart:

06_11_2016_deutsche_euroshop

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+4,31%) eine Underperformance (-3,73%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie stark korrigieren.

(7) Deutsche Post (DE0005552004)

Marktlage/Faktensituation / Analyse:

Bei der Deutschen Post Aktie könnte es in der kommenden Handelswoche interessant werden. Zum einen steht das untergeordnete Pullback auf die Wochen EMA50 (rot) bei 26,00€ im Fokus. Bullische Umkehrsignale können in dieser Zone für die Eröffnung von Long Positionen genutzt werden. Der Stop wäre in diesem Fall unter 22,00€ angebracht. Alternativ kann der bullische Ausbruch über 29,30€ gekauft werden.

Wochenchart:

06_11_2016_deutsche_post

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+4,31%) eine Outperformance (+10,46%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie dennoch korrigieren.

(8) Fuchs Petrolub (DE0005790406)

Marktlage/Faktensituation / Analyse:

Die Aktie von Fuchs Petrolub weist übergeordnet einen intakten Aufwärtstrend mit einem Marktmuster von steigenden Tiefs und Hochs vor. In den letzten Wochen intensivierten sich die Abgaben und der Kurs hat nun Korrekturpotential bis in den Bereich der Wochen EMA200 (blau) bei 29,90€. Neue Long Positionen können wie im Chart markiert gesucht und eröffnet werden. Ein Stop unter 27,00€ wäre dennoch angebracht. Übergeordnet würde eine Fortsetzung des Aufwärtstrends über 38,40€ nicht überraschen.

Wochenchart:

06_11_2016_fuchs_petrolub_se

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+4,31%) eine Underperformance (-8,09%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie stark korrigieren.

(9) Grammer (DE0005895403)

Marktlage/Faktensituation / Analyse:

Auch die Aktie von Grammer nähert sich einem interessanten Pullbackbereich bei 43,00€. Neben dem 61,8er Retracement ist auch noch die Tages EMA200 (blau) in diesem Bereich vorzufinden. Bullische Umkehrsignale können in dieser Zone für die Eröffnung von Long Positionen genutzt werden. Für dieses Szenario gibt es entweder eine enge Stopvariante im Bereich von 37,00€, oder aber unter 32,00€. Für eine mittelfristige Positionierung wäre der weitere Stop empfehlenswert um dem Kurs genügend Spielraum zu gewähren.

Tageschart:

06_11_2016_grammer

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+4,31%) eine extrem ausgeprägte Outperformance (+72,86%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie dennoch korrigieren.

(10) Henkel AG (DE0006048432)

Marktlage/Faktensituation/Analyse:

Mit untergeordnet dynamischen Abgaben erreicht die Aktie von Henkel die jüngsten Hochs kurzfristig stark überverkauft. Eine Stabilisierung im Bereich der Wochen EMA50 (rot) bei 107,80€ würde in der kommenden Woche nicht überraschen. Sollte die Marke von 105,00€ jedoch ebenfalls unterschritten werden können, wäre auch eine weitere Intensivierung der Abgaben in Richtung 95,00€ denkbar. Spätestens in diesem Bereich sollte sich jedoch der übergeordnete Aufwärtstrend erneut durchsetzen können. Für mittel bis langfristige Anleger wäre gegenwärtig ein Stop unter 85,00€ sinnvoll.

Wochenchart:

06_11_2016_henkel_ag

Quelle: Eigene Darstellung

Risikohinweis:

In dem Zeitraum YTD weist die Aktie gegenüber dem DowJones (+4,31%) eine Outperformance (+13,96%) auf. Im Falle einer marktbreiten Aktienkorrektur kann die Aktie dennoch korrigieren.

 

Viel Erfolg und einen guten Start in die neue Handelswoche,

Simon Schreiber.

Weitere Quelle: de.finance.yahoo.com / https://de.finance.yahoo.com


Risikohinweis: Die von Scalp-Trading.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Der Autor der vorstehenden Finanzanalyse ist Simon Schreiber. Er ist von Beruf Händler und Analyst von Scalp-Trading.com. Herr Schreiber hat die vorstehende Finanzanalyse für das Unternehmen Scalp-Trading.com erstellt. Sie wurde gemäß unseren Compliance- und Qualitätsmanagements-Konzepts geprüft. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Sofern sich aus dem Text nichts anderes ergibt, sind die Preise der jeweiligen Basiswerte um 9:00 Uhr morgens zugrunde gelegt worden. Die vorstehende Finanzanalyse ist vor deren Weitergabe oder Veröffentlichung den betroffenen Emittenten nicht zugänglich gemacht und nicht nachträglich geändert worden. Die bei der vorstehenden Finanzanalyse angewendeten Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden heißen Charttechnik und Stochastische/Statistische Auswertungsprozesse. Die für das Unternehmen Scalp-trading.com zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel. +49 228 / 4108 – 0, E-Mail: poststelle@bafin.de.

twitter_banner_main

Diesen Beitrag teilen: